ThyssenKrupp Testturm, Rottweil – Ein Turm der Superlative

Mit einer Höhe von 246 Metern zählt der ThyssenKrupp Testturm in Rottweil zu den größten Gebäuden Deutschlands und ist zudem das weltweit höchste Gebäude mit textiler Fassade. ThyssenKrupp nutzt den Testturm für Tests und Zertifizierungsmaßnahmen von Hochgeschwindigkeitsaufzügen. Eine Besonderheit ist ein Betonpendel im Innern des Turms auf einer Höhe von 200 Metern. Mithilfe dieses Pendels kann der Turm gezielt in Schwingung versetzt werden, sodass die Entwicklungsingenieure reale Wind- oder Erdbebenbelastungen simulieren können.
Die Abwärme der im Turm verbauten Komponenten in einem Wärmespeicher im Testturm gespeichert und über Wärmeübertrager in die zu beheizenden Räume geführt. In Kombination mit 3 RLT-Geräten von robatherm führt dies zu einer effizienten Klimatisierung des Testturms, ob im Eingangsbereich oder auch in luftiger Höhe.